Zu Gast bei der großen Modellbahnausstellung vom 28.10. bis 30.10.2011 in Berlin

Unter der Überschrift „Kleine Eisenbahn in großem Bahnhof“ wurde die 26. Modellbahnausstellung des VBBS „Weinbergsweg“e.V. mit vielen Gastanlagen und Gästen durchgeführt. In einem Ort mit Eisenbahnvergangenheit, dem 1907 bis 1908 erbauten Postbahnhof am Ostbahnhof fand die Ausstellung statt.

Es sind immer viele Besucher an unserer Anlage Eine Modellbahnausstellung mit Anschluss zum „Echtdampf“!

Der herrliche Klinkerbau mit seiner Hallenkonstruktion auf zwei Ebenen strahlte ein ganz besonderes Flair aus. Die eigene Modulanlage des Vereines „Weinbergsweg“e.V. wurde in der unteren Ebene gezeigt. Des weiteren die H0 Anlage der Magdeburger Straßenbahnfreunde e.V. nach dem Vorbild ihrer Heimatstadt, weitere Straßenbahnfreunde aus Nürnberg mit einer „LGB“ Straßenbahn, Eberswalder Modellbahnfreunde mit Modulen der Waldviertelbahn, in der oberen Etage weiter Anlagen vom Görlitzer Modellbahnverein, einer TT Anlage, eine nette Heimanlage von Matthias Greifenberg, die Kleinbahnfreunde der Altmark e.V. mit der Altmärkischen Kleinbahn, hier musste man viel „Zeit“ mitbringen, wenn man alle Züge und Fahrten sehen wollte(!), für die Kinder eine S-Bahn Anlage, an der „gespielt“ werden konnte, eine Modulanlage in der Nenngröße 0, die uns sehr stark an unsere Spur 1 Anlage erinnerte. Wobei hier nur ein reiner Nebenbahnbetrieb statt fand. Hier kann ich nicht alles nennen was hier zu betrachten war, die „Zeuke“ Bahn hätte ich ja bald vergessen: Bei diesen Dreileiter Fahrbetrieb konnten derartige Geräusche wahrgenommen werden, dass wir immer glaubten in unseren Schattenbahnhöfen hätte es einen Unfall gegeben.
Im Großen und Ganzen war es eine gute Mischung zwischen Verkaufsständen, Schaustücken, Modellbahnanlagen und mit den Präsentationen unterschiedlicher Vereine. Ein Bistro sorgte für das leibliche Wohl der Besucher und Aussteller.
Am Rande der Ausstellung starteten die Dampflokfreunde Schöneweide direkt vom Berliner Ostbahnhof mit einem Sonderzug, gezogen von der  52 8177, zu ihren Fahrten über das Biesdorfer Kreuz – Hohenschönhausen – Pankow – Lichtenberg und Rummelsburg zurück nach Berlin Ostbahnhof.

Eine Modellbahnausstellung mit Anschluss zum „Echtdampf“! Das war mal etwas ganz Besonderes!

Unsere Gruppe hat auf jedenfalls den Verein Friedrich List aus Leipzig würdig vertreten. Selbst die mahnenden Worte des Gastgebers, dass am Abbautag bis 18 Uhr auf den Anlagen gefahren werden soll, haben wir gebrochen! Bei uns fuhren die Züge noch bis 18:30Uhr! Nur das Läuten des Schrankenantriebes war im Geräuschpegel des Rückbaues der Ausstellung kaum noch zu hören. Die Veranstaltung war für alle ein großer Erfolg. Angefangen vom An- bis zum Abtransport verlief alles ruhig und geordnet. Selbst das Wetter war genau richtig bestellt. Ein großes Lob und ein noch größeres Dankeschön nach Berlin!

Im schönsten Sonnenschein Der MEV

Die glücklichen Besucher, die lachenden Kinder und die freundlichen Aussteller, haben uns Kraft und Energie gegeben und uns in unserem ganzen „Tun“ bekräftigt. Toll!
Von der Hauptstadt konnten wir leider nicht viel sehen, war es doch auch nicht der Grund unserer Reise. Unvergessen, ein Meilenstein in unserem Gruppenleben.
Haleluja Berlin. Bis bald.

Und ganz nebenbei:
Der Eintritt hier: Erwachsene 8,-- €, Kinder 3,--€

PS: Es konnten nicht alle Schaustücke und Anlagen namentlich benannt werden. Freunde verzeiht mir.

MEV "Friedrich List" Leipzig e.V.
Euer TM

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren